Allgemeines

Der Saale-Rennsteig-Marathon fand 2008 das erste Mal statt. Bis 2012 war Piesau der Zielort. Zum 6. Saale-Rennsteig-Marathon 2013 entschied sich das Organisationsteam den Zielort in die Nachbargemeinde nach Schmiedefeld zu verlegen. Die Gründe waren die besseren Grundvorraussetzungen für eine Marathonveranstaltung. In Schmiedefeld werden alle Teilnehmer genau so herzlich begrüßt wie in Piesau und in Schmiedefeld hat man mit der Grundschule auch eine schlecht Wetter Variante bei der Durchführung.
Mit den 11. Saale-Rennsteig-Marathon geht die Geschichte dieses Laufes nun zu Ende. Die Teilnehmerzahlen bewegten sich zwischen jedes Jahr um ca. 150 - 230. Das waren zuwenig für den Aufwand die Stercke von Uhlstädt bis Schmiedefeld abzusichern. Kommunen die beim Saale-Rennsteig-Marathon durchlaufen wurden haben die Veranstaltung immer weniger unterstütz was immer schwerer wurde den Lauf abzusichern. Kritiker behaupteten das wir keine Lust mehr hätten, uns wäre lieber gewesen diese Kritiker hätten mehr Teilnehmer zu uns gebarcht, da würden wir nicht aufhören müssen.
Am 29.09.2019 wird es eine neue Laufveranstaltung geben mit Start und Ziel in Schmiedefeld. Mehr dazu in den nächsten Wochen hier auf dieser Webseite. Wir sind gerade dabei de neuen Strecken auszumessen und reden mit den Waldbesitzern die ein Durchlaufen genehmigen müssen.
Klar ist das es die 2;4 und 9km Strecken geben wird, auch eine lange Strecke über, so hoffen wir 21km und vielleicht auch wieder einen Marathon mit Besonderheit ist in Plan. Für die Walker wird dann die 9 und die 21km zur Wahl stehen. Jetzt nochmal an unserer Kritiker. Der Veranstalter bei jeder Veranstaltung schreibt Strecken aus und bietet diese an, kritisieren kann man, wir nehemn das auch an, nur für einige Strecken muss man Hintergründe kennen warum manches nicht geht, und die Kenntnisse hat nur der Veranstalter, den der ist am Ende auch für die Gesundheit der Teilnehmer auf den ausgeschriebenen Strecken veranwortlich.

Die Veranstalter, der LAV Saale-Rennsteig, der Saalfelder LV, der LAC Rudolstadt und der SV Stahl 90 Schmiedefeld laden zum
11. und letzen Saale-Rennsteig-Marathon herzlichst ein.

Zur Geschichte

Der Saale-Rennsteig-Marathon basiert auf der Idee des
Laufes vom "Tiefsten zum höchsten Punkt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt".
Diese Veranstaltung fand 2006 und 2007 statt. Die Veranstaltung verlief ohne Wettkampfcharakter.
Der Gedanke aus den "Tief-Hoch Lauf" eines Tages ein Marathon zu machen, war von Anfang an da.
Das Höhenprofil ist anspruchsvoll, aber herrlich zu laufen. Genügend Verpflegungs- und Getränkepunkte gibt es an der Strecke. Die Strecke ist gut markiert und abgesichert. Viele Vereine in den Orten, die durchlaufen werden, haben diese Aufgabe übernommen.
Natürlich gibt es an den wichtigsten Punkten eine medizinische Betreuung. Wer die Herausforderung nicht schaffen sollte, wird mit einen Shuttle-Service zum Ziel transportiert.

Einen Marathon durch den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt hat noch etwas besonderes. Man läuft vom herrlichen Saalestrand bis zum Rennsteig, teilweise mit einem Blick auf das Saaletal. Man sollte also nicht nur mit Zeitdruck laufen und nach dem Sieg streben, sondern diesen herrlichen Landschaftslauf auch genießen. Wer beim Saale-Rennsteig-Marathon startet, sollte sich nicht als Ziel setzen Bestzeiten gegenüber einen Stadt Marathon zu laufen, das wird man bei diesen anspruchsvollen Höhenprofil nicht schaffen.

Wir, die veranstaltenden Vereine des Lankreises Saalfeld-Rudolstadt, würden uns über Ihre Teilnahme beim

8. Saale-Rennsteig-Marathon

sehr freuen.
Ihr
Frank Thomas
-Gesamtleiter-